Es ist Flugzeug Uhr

Jakob: „Wann gehts los?“

Ich: „Wenn der lange Zeiger beim Flugzeug ist.“

Kindgerecht erklärt


Veröffentlicht unter Fliegen, Leben | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Frage der Perspektive

Beruflich in Mainz, Smalltalk. 

Person: „Kennen sie diese Fidget Spinner? Wozu die gut sein sollen. Aber alle Kinder wollen die haben.“

Ich: „Ja, die kenne ich. Aber kennen Sie das Spiel mit dem Bleistift aus der Grundschule, wer schneller den Bleisift durch die Finger wandern lassen konnte?“

Kannte er und wir haben mit Kugelschreiber gespielt. Damals Bleisifte, jetzt Fidget Spinner. Alles nur ein anderer Gegenstand. Das wichtige ist doch: die Kinder und wir haben Spaß. 

Veröffentlicht unter Fragen, Leben | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Altersquiz

Eine nicht repräsentative Umfrage im Bekanntenkreis hat ergeben:

U18 kennen diese Personen kaum, Ü30 kennen sie alle. 

Mainzelmännchen


Gleiches gilt für diese Uhr:

Tick tack

Veröffentlicht unter Leben | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Jetzt 

Hängematte. 

Genuss. 

Ruhe. 

Jupiter mit bloßem Auge zu sehen. 

19. Juni. 

22:03 Uhr. 

Jetzt. Hier. Ankommen.

Und wenn du meinst es geht nicht mehr besser kommt dein Sonnenschein dazu und setzt sich zu Dir in die Hängematte. 

Life’s good to us. 

Veröffentlicht unter Leben | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Liebe ist …

… wenn Dir Deinen Frau die Hängematte aufspannt und fragt, ob sie dir sonst was gutes tun kann. 

Und Dir dann Erdbeerlimes besorgt. 

Frau. Nicht ab zu geben. 

Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Minions!

Als nicht-Hosen-tragender Bär unterstützt Calvin die Minios:

No pants no problems

Veröffentlicht unter Leben | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Blutdruck

Blutdruckmessung. 

Ronja: „Mama, warum redet denn der Papa beim Messen nicht?“

Bianca: „Damit die Messung nicht verfälscht wird.“

Die Messung ist beendet und die Werte sind – laut meiner Professorin – besser als bei einem jungfräulichen Mädchen.

Ich: „Schau, Ronja, jetzt messe ich nochmals, aber diesmal rede ich, bewege meine Arme und hebe etwas. Und schon sind die Werte viel schlechter.“

Naja. Ein Versuch war es wert. 

Jetzt wird es bedenklich wenig

Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen