Maria Altenburg

Ich bin gar kein Fan von Marien-Andachten, sowohl liturgisch als auch inhaltlich. Zu einer fahre ich aber seit Jahren immer gerne: zur Bezirksmaiandacht in Maria Altenburg. 

Das erste Mal dort war eine „Pflichtveranstaltung“ als Abordnung, seitdem freue ich mich jedes Jahr darauf. 

Allein die ca. 30-minütige Anfahrt über alte Landstraßen, durch Wälder und vorbei an Feldern ist jedesmal ein Genuss und ein mentales Herunterfahren, Entschleunigen und Entspannen. 

Die letzten paar 100 Meter zum ehemaligen Burgstall ist dann nochmals zum Durchatmen – bei diesem Ausblick:

Blick auf die Alpen


Und die alte Wallfahrtskirche hat hier in der Einsamkeit auch eine gewisse Romantik:

Maria Altenburg


Ein quasi gewünscht-erzwungenes Entspannen. 

Advertisements

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s