Morgens …

Am Morgen setzte ich Linus am Pfarrheim ab, damit er wie jedes Jahr wieder bei den Sternsingern mit läuft (was uns auch stolz macht, dass er jedes Jahr sich hier engagiert und für Bedürftige sammelt).

Da es nur noch eine halbe Stunde bis zum Aussendungsgottesdienst war, bummelte ich durch die Siedlung und den nahe gelegenen Park. 

Zwei Personen traf ich dabei: unseren Pfarrer und einen Mann im Schlafanzug, der den Müll zum Müllhäuschen trug. Barfuß. Im Schnee. 

Die Ruhe in Park genoss ich. Schnee, Sonnenstrahlen, keine Autogeräusche. Dafür Vogelgesang und hier ein aktiver Specht:

Finde den Specht


Als Kind habe ich nie verstanden, warum meine Eltern Ruhe und Stille wollten. Jetzt werde ich wohl alt und spiessig 😊

Reutherpark

Advertisements

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s