Erdbeben

06:23 Uhr. Der Boden bebt einmalig, das Wasserbett schaukelt, manche Gläser im Schrank klirren kurz. Nach rund drei Sekunden ist der Spuk vorbei, die üblichen leichteren Nachläufer fehlen. Das ganze fühlt sich mehr nach einem Donnerschlag an als nach einem typischen Erdbeben. 

Der erste Gedanke: die Fliegerbombe wurde gestern Abend doch erfolgreich entschärft. 

Die folgenden Gedanken kreisen sich mehr um das Thema, wie wir unsere Kinder, besonders Ronja, wieder beruhigen. Wir erklären es Ihnen und weisen darauf hin, dass es keinen Grund zur Angst gibt. 

Aber das einfachste Mittel war: „Schaut mal zu Euren Adventskalendern, was heute drin ist.“


(Lt. unterschiedlichen Quellen (bayerisch/österreichisch) war das Beben zwischen 2,1 und 2,7 auf der nach oben offenen Richterskala – harmlos)

Advertisements

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Familie, Fragen, Leben abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s