Waldlehrpfad

Die erste Idee war es, am frühen Morgen in die Berge auf zu brechen – allerdings kam dann Regen und Arbeit dazwischen. 

So ging es Mittags zum Waldlehrpfad in Freising. Wider Erwarten haben die Kinder diesmal aktiv bei den Stationen mit gemacht 😄 (und dazwischen japanische Monster gejagt). 

Besonders das Labyrinth machte ihnen Spaß:

2 m hohe Weiden


Beim Bäume raten waren wir noch gut dabei, bei den Sträuchern schnitten wir aber schlecht ab – die Hälfte der Namen haben wir noch nie gehört. 

Ronja hatte ihr Vergnügen, unzählige Male barfuß den Barfuß-Pfad entlang zu laufen; Linus nahm es sportlich und ließ sich seine Zeit durch den Parcour stoppen. Tom war nur froh, Linus  Zeit um 4 Sekunden unterbieten zu können – sonst hätte er das die nächsten Wochen noch hören dürfen. 

Die Unterquerung der Spinne haben wir glücklicherweise auch überlebt …

Zwei Spinnen


… und der Geocache am Ende des Weges wurde auch noch schnell gefunden. 

Eine schöne und empfehlenswerte Runde mit abwechslungsreichen Stationen, zwei Spielplätzen und einen Biergarten. 

Fledermaus


Beim rückwärts Ausparken ist allerdings Vorsicht geboten:

Bianca: „Schaut ihr auch, ob was kommt.“
Ronja: „Nix; nur ein paar Menschen.“

Advertisements

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Familie, Geocaching abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s