Dritter 

Nein, es geht nicht um das Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft aus der Europameisterschaft in Frankreich – der dritte Platz wird dort (noch) nicht ausgespielt. 

Aber an den dritten Platz erinnert sich selten jemand – wird es doch schon beim Zweiten schwierig. Neil Armstrong kennen viele als den ersten Mann auf dem Mond, mit Buzz Aldrin als den zweiten Menschen auf dem Mond tun sich die meisten schon schwerer. Aber der Dritte?

Von diesem dritten Mann kamen nämlich heute morgen Linus und Tom im Gespräch zur Raumsonde Opportunity, die am 8. Juli 2003 zum Mars startete und auch heute dort noch durch den Sand fährt und faszinierende Bilder und Daten zur Erde funkt. Darüber haben wir uns lange unterhalten und Fotos dazu angeschaut.

Und wer war jetzt der dritte Mann auf dem Mond? Das war Charles Conrad (+ 8.7.1999), der beim Betreten des Mondes humorvoll sagte: „Whoopee! Man, that may have been a small one for Neil, nur that’s a long one for me.“


Advertisements

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Familie, Weltraum abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s