Planschen

Stundenlanges Auto fahren, langer Stau bei der Rückfahrt, anspruchsvolle Besprechung mit wichtigen Diskussionen … und außerhalb des Autos und des Besprechungsraumes ist Sonnenschein und Hitze.

Und wenn man nach 13 Stunden Abwesenheit wieder daheim ankommt – ist es das beste, einen Freund an zu triggern, ob er noch Zeit für eine Runde Schwimmen am Badesee hat.
Und der Freund bringt noch jemand mit und der wiederum noch jemanden … und schon war eine kleine Clicque vorhanden. Da es bereits nach 20 Uhr war, herrschte rund um den Badesee Stille.

wasserlauf

Ab ins Wasser

Raus auf die Badeinsel schwimmen, Ludwig Löwe vorsichtig aus seinem wasserdichten Behälter befreien und dann ein paar Fotos machen. Inkl. Posing.

korbi-insel

Fotoshooting

Ein physikalisches Experiment (aka: Quatsch machen) kam noch dazu: wenn sich jeder in eine Ecke der Badeinsel stellt und dann im gleichen Takt gesprungen wird – wer fällt als erstes ins Wasser bzw. wie hoch können die Wellen werden?

Und ein schlauer Mensch hat noch für jeden Radler mitgebracht und so konnte wider Erwarten auch noch dieser Tag schön und entspannt ausklingen.

Advertisements

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Familie, Leben abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s