Unterhaltung mit einem Tigger

Beide Kinder sollten schlafen.
Betonung auf „sollten“ – nach Fussball spielen, Schaukeln und Wasserschlacht waren sie anstatt planmäßig müde eher aufgeputscht.

Irgendwann war es dann doch so weit und sie lagen im Bett.

Ronja: „Papa, setzt Du Dich neben mich?“
Tom: „Kann ich machen, aber Du sollst schlafen und nicht mehr quatschen.“
Ronja: „Ok.“
. . . .
Ronja nimmt ihren Tigger.
Tigger: „Hallo Tom!“
Tom: „Hallo Tigger.“
Tigger: „Du Tom, wir müssen leise sein da die Ronja schlafen soll!“
Tom: „Dann sind wir doch einfach leise und sagen nichts.“
Tigger: „Doch! Ich will fragen wo Du Deinen Geburtstag feierst?“
Tom: „Am schönsten Platz der Welt! Willst Du auch mit feiern?“
Tigger: „Au ja! Wer kommt denn noch?“
Tom: „Beispielsweise die Ronja – schläft die schon? – und die Mama und der Linus. Bringst Du mir dann auch ein Geschenk mit?“
Tigger: „Was soll ich Dir denn schenken?“
Tom: „Ein Bild von Dir wäre sehr schön. Malst Du mit eines?“
Tigger: „Das mach ich.“
Tom: „Schön, dann schlaf jetzt und pass auf die Ronja auf. Gute Nacht!“

Netter Versuch. Es dauerte dann doch noch eine halbe Stunde bis sie eingeschlafen ist.

Advertisements

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Familie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s